Landeskoordination Thüringen

Archiv (Seite 11/11)

03. Dezember 2014

Projektveranstaltung »Fluchtgeschichten«

  • Comic-Workshop1

    Comic-Workshop1

  • Comic-Workshop2

    Comic-Workshop2

  • Krieg im Herkunftsland1

    Krieg im Herkunftsland1

  • Krieg im Herkunftsland2

    Krieg im Herkunftsland2

  • Krieg im Herkunftsland3

    Krieg im Herkunftsland3

  • Wasser1

    Wasser1

  • Wasser2

    Wasser2

  • Wasser3

    Wasser3

  • Wasser4

    Wasser4

  • Wasser5

    Wasser5

  • Asyl gesucht1

    Asyl gesucht1

  • Asyl gesucht2

    Asyl gesucht2

  • Yashids diary1

    Yashids diary1

  • Yashids diary2

    Yashids diary2

  • Yashids diary3

    Yashids diary3

03. – 05. Dezember 2014

Schüler*innen der UniverSaale Jena beschäftigten sich in einem fächerübergreifenden Projekt mit dem Thema »Asyl und Migration«. Mit Hilfe von Fernsehberichten, Informationsmaterialien, Befragungen von Betroffenen und Mitarbeiter*innen von Hilfsorganisationen verschafften sie sich einen Überblick über Fluchtursachen, die deutsche Asyl- und Migrationspolitik und die öffentliche Wahrnehmung. Ihre vielfältigen Eindrücke verarbeiteten die Schüler*innen in Comic-Geschichten, die sie unter fachkundiger Anleitung erstellten. Nach diesem Projekt ist eine AG in der Schule entstanden, die sich mit dem Thema »Asyl« in Jena und Integration von Flüchtlingskindern in der Schule auseinandersetzt.

25. November 2014

1. Landestreffen aller Courage-Schulen

  • 1. Landestreffen 2014

    1. Landestreffen 2014

  • 1. Landestreffen 2014

    1. Landestreffen 2014

  • 1. Landestreffen 2014

    1. Landestreffen 2014

  • 1. Landestreffen 2014

    1. Landestreffen 2014

  • 1. Landestreffen 2014

    1. Landestreffen 2014

  • 1. Landestreffen 2014

    1. Landestreffen 2014

25. – 26. November 2014

Das Landestreffen mit dem Titel »Vielfalt statt Einfalt« in der EJBW fand großen Zuspruch. Ca. 130 Personen nahmen daran teil. In zahlreichen Workshops konnten die Vertreter*innen aus 24 Thüringer Schulen inhaltliche und methodische Ideen für die Projektarbeit in den eigenen Schulen sammeln. Kooperationspartner*innen stellten auf dem Markt der Möglichkeiten weitere Angebote für die Schulen vor. Durch die landesweite Vernetzung und die inhaltlichen Angebote erlebten die Teilnehmenden eine Stärkung ihrer eigenen Aktivitäten vor Ort.

09. September 2013

Entstehungsgeschichte

  • Verleihung der Urkunde "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage"

    Verleihung der Urkunde "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage"

  • Auftaktveranstaltung 1

    Auftaktveranstaltung 1

  • Auftaktveranstaltung 2

    Auftaktveranstaltung 2

  • Theatergruppe auf der Auftaktveranstaltung

    Theatergruppe auf der Auftaktveranstaltung

  • Baumpflanzung 1

    Baumpflanzung 1

  • Baumpflanzung 2

    Baumpflanzung 2

  • Baumpflanzung 3

    Baumpflanzung 3

1995 wurde das deutschlandweite Netzwerk »Schule ohne Rassismus « (Namensänderung im Jahr 2000 zu »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage«) von Aktion Courage e. V. in Bonn gegründet. Noch im selben Jahr konnte das Gymnasium Georgianum in Hildburghausen als erste Courage-Schule in Thüringen von Aktion Courage in das Netzwerk aufgenommen werden. Damit ist Thüringen eines der Bundesländer, in dem die Projektaktivitäten bereits im Gründungsjahr begannen. 2005 ernannte Aktion Courage e. V. den Verein Mobit e. V. zur Landeskoordination in Thüringen. 2008 führte die Bundeskoordination ihre achtes bundesweites Treffen von Schüler*innen der Courage-Schulen in der EJBW durch. Dieses Treffen wurde von Aktion Courage organisiert und finanziert.

Im Zuge der öffentlichen Diskussion um die Morde des NSU und den darauffolgenden Prozessen rückten Themen wie rechte Gewalt, aber auch Vielfalt und Toleranz wieder stärker in den Fokus der Politik und Gesellschaft. Besonders das Projekt »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« kann mit seiner demokratiestärkenden und toleranzfördernden Ausrichtung zu einer offenen und pluralistischen Gesellschaft beitragen. Aus diesem Grund sagten das TMBWK und das TMSFG eine stärkere Unterstützung dem Projekt in Thüringen zu.

2013 kam es zum Trägerwechsel: Mobit e. V. konnte die Arbeit der Landeskoordination nicht mehr leisten und nach Verhandlungen mit Ulrich Ballhausen als damaligem Leiter der EJBW, ernannte Aktion Courage e. V. die EJBW zur neuen Landeskoordination SoR – SmC in Thüringen. Karin Schreibeis und Frank Hofmann stellten in den ersten Monaten die Kontakte zu den Schulen her und führten eine Titelverleihung an der Staatlichen Regelschule »Christian Gotthilf Salzmann« in Sömmerda im Juni 2013 durch.

Mobit e. V. ist weiterhin an dem Ausbau und der Weiterentwicklung des Netzwerkes in Thüringen interessiert und unterstützt das Thüringer Netzwerk als Kooperationspartner.

Auftaktveranstaltung 2013

Die Ernennung der EJBW zur Landeskoordination Thüringen erfolgte am 9. September 2013 persönlich durch die Direktorin und den Geschäftsführer der Bundeskoordination, Sanem Kleff und Eberhard Seidel, im Rahmen eines Festaktes der EJBW. Frank Hoffmann organisierte diese Veranstaltung.